Foto: CDU Willich

Der Vorstand der Willicher CDU unterstützt eine Kandidatur von Guido Görtz für den Düsseldorfer Landtag. Das Gremium beschloss am Mittwochabend (10.06.) einstimmig eine entsprechende Empfehlung für eine CDU-Mitgliederversammlung am 01. Juli. Der erste stellvertretende Bürgermeister Guido Görtz, derzeit kommissarischer Vorsitzender der CDU Willich, erklärte seine Bereitschaft, sich bei der Landtagswahl im Mai 2022 um das Direktmandat im Wahlkreis Viersen I (Viersen, Willich, Schwalmtal) zu bewerben.

„Ich freue mich sehr, und es ehrt mich außerordentlich, dass nach den prominenten Spitzenpolitikern Nanette Amfaldern, Christian Pakusch und Uwe Schummer auch der Stadtverbandsvorstand der CDU in Willich meine Kandidatur für den Landtag befürwortet. Ich werde alles dafür tun, das Mandat für die CDU zu erringen, um dann in der Landespolitik die Interessen der Menschen im Kreis Viersen zu vertreten“, so Guido Görtz.

Die Mitgliederversammlung der CDU Willich beginnt am 01. Juli um 18.00 Uhr in der Jakob-Frantzen-Halle, wo die aktuellen Corona-Auflagen eingehalten werden können. Bei dem Präsenzparteitag soll auch die Wahl des Vorstands nachgeholt werden. Wegen der Kontaktbeschränkungen gab es im Mai ein Briefwahlverfahren mit vorgelagertem Digitalformat, das zu klaren Ergebnissen führte, jedoch aus formalrechtlichen Gründen angefochten wurde.

„Es tut uns leid, dass wir die Mitglieder nun erneut an die Wahlurnen rufen müssen. Aber die sehr vereinzelte Kritik am Digital- und Briefwahlverfahren macht dies unausweichlich, da wir rechtssicher und von möglichst allen Mitglieder unterstützt arbeiten wollen“, erklärt Guido Görtz, derzeit kommissarischer Vorsitzender der CDU-Willich.