Entspannungskurse beim TV Schiefbahn

Sport in Willich

Autogenes Training und progressive Muskelentspannung

Der TV Schiefbahn bietet nach den Herbstferien wieder zwei Kurse zu Entspannungs-Methoden an – zum einen Autogenes Training, zum anderen Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Beide Kurse finden im wöchentlichen Wechsel mit je acht 60minütigen Trainingseinheiten statt. Sie richten sich auch an Nicht-Vereinsmitglieder und sind von den Krankenkassen anerkannte Methoden zur Gesundheitsförderung – daher ist ein Zuschuss zu den Kosten von bis zu 80 Prozent möglich.

Beim autogenen Training lernen die Teilnehmer, wie sie aus ihrem Inneren heraus einen Zustand der Entspannung entwickeln können – um so Stress und Anspannung im Alltag besser in den Griff zu bekommen. Bei der progressiven Muskelentspannung nach Jacobson handelt es sich um ein Training, bei dem durch die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht werden soll. Nacheinander werden einzelne Muskelpartien in einer bestimmten Reihenfolge zunächst angespannt, die Muskelspannung wird kurz gehalten und anschließend wird die Spannung gelöst.

Start ist am 22. Oktober, trainiert wird immer donnerstags von 17.30 bis 18.30 Uhr in der Peter Bäumges-Halle, Jahnstr. 1, Schiefbahn. Anmeldungen und Infos bei Elisabeth Schnieder, Mobil: 0163-700 81 28 oder elisabeth.schnieder@tv-schiefbahn.de

 


Diese Meldung basiert auf einer Presseinformation des TV Schiefbahn