Foto: Symboldbild

Vor dem Start des Impfzentrums gibt der Kreis Viersen einen Überblick über den derzeitigen Stand der Impfungen der Gruppe mit höchster Priorität (Stand 5. Februar – 14 Uhr).

Pflege- und Seniorenheime

Im Dezember hatten 34 Einrichtungen aus dem Kreis Viersen insgesamt 2.020 impfwillige Bewohnerinnen und Bewohner sowie 2.673 Impfwillige aus dem Personal gemeldet.

Die Impfungen werden von mobilen Teams der Kassenärztlichen Vereinigung vor Ort durchgeführt. Bislang haben sie Bewohner und Mitarbeiter in 31 Einrichtungen zum ersten Mal geimpft. Für die drei verbleibenden Häuser sind Termine am 6. und 10. Februar vereinbart.Der Kreis Viersen ist für seine Statistik auf die Rückmeldungen aus den Einrichtungen angewiesen. Einige Daten aus den vergangenen Tagen stehen noch aus. Dokumentiert ist bislang die Erstimpfung von 1.793 Bewohnerinnen und Bewohnern sowie 1.856 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

813 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 916 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben bereits die zweite Impfdosis erhalten. Die mobilen Teams waren dazu in 21 Einrichtungen – allerdings steht auch hier die Rückmeldung zu einigen Einrichtungen noch aus.

Krankenhäuser

In vier der sechs Krankenhäuser im Kreisgebiet hat es Erstimpfungen gegeben – bei 671 Menschen. Die beiden verbliebenen Einrichtungen erhalten ihren Impfstoff am 8. und 9. Februar. Es ist Impfstoff für 269 Personen bestellt. Zweitimpfungen in den Krankenhäusern sind noch nicht dokumentiert.

Weitere Personen der Gruppe mit höchster Priorität

Die in Aussicht gestellten „Sonderkontingente“ für Personen der Gruppe höchster Priorität aus den ambulanten Pflegediensten und dem Rettungsdienst wurden vom Land NRW bislang noch nicht geliefert. Menschen dieser Gruppe konnten aber bereits zum Teil mit Rest-Impfdosen anderer Bestellungen geimpft werden. Insgesamt haben aus dieser Gruppe bereits 798 Menschen ihre Erstimpfung erhalten. 188 Menschen haben bereits ihre Zweitimpfung erhalten, 444 weitere Termine für Zweitimpfungen sind für die kommende Woche vereinbart.

Start des Impfzentrums

In den ersten Wochen hat das Land dem Kreis Viersen die Lieferung von 1166 Impfdosen für die über 80-Jährigen zugesagt. Entsprechend werden im Impfzentrum zunächst je 234 Menschen an den fünf Öffnungstagen geimpft.