Blütenfest-Willich_Ankündigung-2019
Foto: Willich erleben

Am 18. und 19 Mai feiert der Werbering Willich Blütenfest – und der Werbering-Vorsitzende Thomas Mathes freut sich auf ein schönes Fest auf dem neu gestalteten Marktplatz: „Wir haben einen hellen einladenden Platz. Die Arbeit hat sich gelohnt“, so sein Fazit.

Wie sich die Arbeit gelohnt hat, können die Besucher am Samstagabend (18. Mai) bei der Premieren-Party sehen: Der Werbering hat die Cover-Band „Sündenrock“ verpflichtet – deren Frontfrau Sonja Schmitt kommt aus Willich. „Wir covern Rock- und Pop-Musik aus verschiedenen Jahrzehnten“, stellte die Sängerin das Repertoire der fünf Musiker vor. Es geht los um 18 Uhr, für Gastronomie in flüssiger und fester Form ist gesorgt: die „Teufelsküche“ bietet pulled pork , Chilli-Cheese Fries und das beliebte deutsche Fast Food – die Bratwurst – an. Nachtisch gibt es mit diversen Crepe-Variationen am Stand von Sabine Grünheid oder in den Cafés Greis und Kleeberg.

Am Sonntag laden die Einzelhändler beim Blütenfest zum verkaufsoffenen Sonntag ein und bieten ein buntes Programm im Ortskern: An 25 Ständen bieten Händler und Vereine Waren und Infos an.

Auf der Peterstraße präsentieren Willicher Hobby-Kunsthandwerker ihre Erzeugnisse und auch der Händler-Nachwuchs wird gefördert: Schlummertief – eine Schülerfirma des Lise Meitner-Gymnasiums – bietet selbst genähte Kissen zur Nackenentlastung an.

Stephanie Brock lädt auf der Kreuzstraße 26 zur Eröffnung ihres Geschäftes „Dies und Das“ an. Ihr Sortiment umfasst Garten-Deko und Ambiente-Artikel für drinen und draußen. Sie kooperiert mit dem Kosmetikstudio von Susanne Reimer.

Der Kaiserplatz wird auch eingebunden: Werner Zenz vom Möbelhaus XXS präsentiert farbenfrohe Bastschirme und eine Kollektion Beton-Möbel von Jörg Schulze Rolof. Dazu stellt er „die Willicher Collage“ – ein Pop Art-Projekt mit Yamel Photography – vor. Das Einrichtungshaus Posern informiert in einem Bus-Oldtimer über Deko- und Einrichtungsstoffe.

Die Willicher Bastian und Matthias Meuter mit Malik Bensikkaddour präsentieren ihren Fleuth Gin, den ersten Willicher Gin. Der Raiffeisenmarkt bietet ein blühendes Sortiment für drinnen und draußen. Für die Bewirtung am Kaiserplatz ist das Café K7 zuständig.

An der Peterstraße 44 sind die Kinder gefragt: Bei der Künstler-Initiative KuKt werden 16 Regenschirme, die Sabine Grünheid gestiftet hat, in verschiedensten Farben und Maltechniken gestaltet. Sie sollen auf dem Markt präsentiert und ev. versteigert werden. Außerdem stellt KuKt auf dem Kaiserplatz ein Klavier auf, an dem jeder einen musikalischen Beitrag leisten kann.