Eva Lorenz Umweltstation

Auch die Eva-Lorenz-Umweltstation (ELU) im Schlosspark Neersen musste coronabedingt Veranstaltungen absagen. Ab sofort gibt es aber wieder Angebote im Bereich der Umweltbildung. In kleinen Gruppen kann man beispielsweise am 30. Juli eine kleine „wilde“ Runde durch den sommerlichen Schlosspark drehen und dabei etwas über die Natur erfahren.

Dabei gibt es unglaublich viel zu entdecken: einen Natur-Erlebnis-Garten mit wilden und kultivierten, leckeren oder heilsamen Pflanzen, schattenspendende Baumriesen, Nistwände für Wildbienen, eine Schmetterlingsinsel, eine neu angelegte Streuobstwiese, eine blütenreiche Feuchtwiese, ein Labyrinth aus Hainbuchen, Gräben voller Wasserpflanzen, Teiche, über die tagsüber Wasserläufer laufen und nachts Fledermäuse jagen, ein Schloss, in dem man heiraten kann… Gehen Sie einfach mit auf Entdeckungsreise!

Angeboten wird die komplette Parkführung am 30. Juli von 10.00 bis etwa 11.15 Uhr und am 3. August von 17.15 bis etwa 18.30 Uhr; eine reine Gartenführung wird angeboten am 28. Juli von 10.00 – 11.15 Uhr, 3. August von 14.00 – 15.00 und am 4. August von 12.00 – 13.00 Uhr. Die jeweiligen Themenschwerpunkte ergeben sich durch Jahreszeit und Witterung.

Auch geschlossene Kindergruppen mit bis zu 14 Personen, z.B. aus Kitas oder Schulen, können nach Absprache einen Vormittag zum Naturerlebnis werden lassen und sich dazu ein Thema aus dem Programm der ELU aussuchen, wie zum Beispiel „Lupensafari“, „Gaukler der Lüfte“ oder „Im Boden ist was los“.

Die Veranstaltungen finden ausschließlich im Freien und bei jedem Wetter statt (Ausnahme: Unwetterwarnung). Aufgrund der aktuellen Situation ist eine vorherige Anmeldung bei Monika Wagner unter der Rufnummer 0178-205 76 92 oder per Mail an elu.neersen@posteo.de unter Angabe der Adressdaten aller Teilnehmer zwingend erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 9 (Wilde Runde) bzw. 14 (Kindergruppen) Personen beschränkt. Bei den Veranstaltungen ist der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten.