Foto: red. / Archiv

„Unser Park soll schöner werden“ fordert die FDP in Alt-Willich. Für Fabian Wawerda, Mitglied der FDP-Fraktion, ist der Park schon lange ein Dorn im Auge. Ein umgekippter Teich, ungepflegtes bzw. fehlendes Grün, Spielgeräte mit wenig Schatten, all dies wirkt wenig einladend nach Meinung der FDP.

Für viele Alt-Willicher Bürger, die im Zentrum wohnen, ist der Park ihre „grüne Lunge“. Im nächsten Jahr soll der Park neugestaltet werden. Hierfür steht Geld zur Verfügung. „Trotz der Steuerausfälle durch die Corona-Krise muss dieses Geld auch für den Park eingesetzt werden“, ergänzt Fabian Wawerda. Die FDP will, dass sich hier viel ändert. Die Spielgeräte müssen so angeordnet werden, dass Kinder nicht der prallen Sonne ausgesetzt sind. Der Teich ist viel zu flach, um sich ökologisch eigenständig zu reinigen. Erschwerend kommt laut FDP Willich hinzu, dass einige Leute die dort angesiedelten Wasservögel mit Brot füttern. „Bänke müssen so gestaltet werden, dass sie gegen Vandalismus geschützt sind. Dann sind vor allem auch Kontrollen durch den Städtischen Ordnungsdient erforderlich, damit die Drogenszene nicht mehr in den Park zurückkehrt. Die FDP-Willich wird der Umgestaltung intensiv begleiten, damit sich die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen“, so Fabian Wawerda.