Feuer und Verletzte nach Verpuffung – ein Übungsszenario

Feuerwehr-Willich-Übung-Fellerhöfe
Foto: Willich erleben

In einer Werkstatt, auf den Fellerhöfen nahe dem Wasserturm, kam es gestern Abend zu einer Verpuffung. Das anschließend ausgebrochene Feuer schlug auf das Haupthaus und die angrenzenden Nebengebäude über. Mehrere Personen, die sich noch im Gebäude aufhielten, sind panisch in die verschiedenen Gebäudeteile geflohen. Glücklicherweise nur ein Übungsszenario.

Mit dieser prekären Lage mussten sich jedoch die Feuerwehrleute des Löschzug Willich, des Löschzug Osterath und des Malteser Hilfsdienstes auseinandersetzen. Es ist durchaus schon Tradition, dass die Löschzüge Willich und Osterath jedes Jahr eine große Übung gemeinsam absolvieren. Dabei wird immer ein Szenario dargestellt, welches auf die beiden befreundeten Wehren tatsächlich zukommen könnte. Dieses Jahr fand die Übung auf dem Gelände des Malteser Hilfdienstes an den Fellerhöfen in Willich statt.

Alle ‚Verletzen‘, junge Mitglieder der Malteser, wurden zügig gerettet. Schon nach kurzer Zeit hieß es „Feuer aus“ und man besprach die taktischen Vorgehensweisen. Im Anschluss an diese gelungene Übung fuhr man gemeinsam zur Willicher Wache, um bei Würstchen und Steak die Kameradschaft weiter zu vertiefen.

Bilder und Videos der gemeinsame Übung findet ihr auf unserem Instagram-Kanal in den dortigen Stories.