Feuerwehr: Igel aus Baugrube gerettet

Igel-Feuerwehr-Neersen-Rettung
Foto: Feuerwehr Stadt Willich

Am Sonntagmorgen, gegen 11:11 Uhr, meldeten Passanten auf dem Rothweg in Neersen
eine ungewöhnliche Beobachtung. In einer ca. 4 Meter tiefen Baugrube befand sich nach ihren Angaben ein Igel, welcher nicht mehr selbständig aus der Grube käme.

Vor Ort konnten die Einsatzkräfte des Löschzuges Neersen und der Leitungsdienst tatsächlich in der hintersten Ecke der Baugrube einen größeren dunklen Gegenstand erkennen, welcher sich bei genauerer Betrachtung tatsächlich als ausgewachsener Igel entpuppte.

Über eine Steckleiter begab sich eine Einsatzkraft in die Baugrube und nahm sich des Igels an. Anschließend wurde er nach erfolgreicher Rettung aus seiner ungewöhnlichen Umgebung in ein weiter entferntes Gestrüpp seiner natürlichen Umgebung entlassen.

Es nicht überliefert, aus welchem Grund sich der Igel die Baugrube als neues Revier ausgesucht hatte. Er kugelte sich lieber ein und entschwand schleunigst in die Natur nach seiner Freilassung.