Foto: Feuerwehr Willich

Am Samstagvormittag (20.02.) gegen 10.07 Uhr, wurden der Löschzug Schiefbahn, der Leitungsdienst der Feuerwehr Stadt Willich, Rettungsdienst und Polizei zu einem Brandereignis im Bereich der Hochstraße alarmiert.

Zeitgleich gingen auch unzählige Notrufe bei der Polizei Viersen ein. Hier war teilweise die
Rede von einem Garagenbrand und explodierenden Gegenständen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte aus bislang ungeklärter Ursache im hinteren Bereich eines auf der Hochstraße ansässigen Floristikgeschäftes ein ca. 10×4 m großer Carport mit dort gelagerten Floristik- und Elektrogegenständen.

Da sich das Feuer bereits auf dahinter angrenzende Gartenhäuser ausbreitete, welche zu den Grundstücken der Uhlandstraße gehörten, wurde sowohl von der Uhlandstraße als auch vom Gelände des Floristikbetriebes aus ein umfassender Löschangriff durch mehrere Trupps unter Atemschutz vorgenommen.

Die Polizei war ebenfalls vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben getätigt werden.

Bei dem Einsatz wurde keine Person verletzt. Zeitweilig kam es jedoch zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Einsatzstelle auf der Hochstraße .

Der Einsatz war für den Löschzug Schiefbahn, welcher mit 30 Einsatzkräften im Einsatz war, um kurz vor 12 Uhr beendet.