Fit mit Osteoporose im TV Schiefbahn

Rückenschmerzen Sport Training

Der TV Schiefbahn bietet jetzt Einstiegsmöglichkeiten in die Rehasport-Gruppe „Fit mit Osteoporose“.

Der Hintergrund: Die Gefahr, im Alter an Osteoporose zu erkranken, wird immer größer. Neben mangelnder Bewegung, Ernährungsgewohnheiten oder Medikamenten gibt es zahlreiche weitere Auslösefaktoren. Schon heute zählt diese Krankheit – auch Knochenschwund genannt – zu den zehn häufigsten Krankheiten weltweit. Gerade im Alter ist aufgrund der Hormonumstellung die Gefahr besonders groß, daran zu erkranken. Osteoporose stellt sich schleichend ein und wird oft erst diagnostiziert, wenn sie bereits weit fortgeschritten ist.

Der TV Schiefbahn hat nun ein besonderes Angebot ins Programm aufgenommen. Mit knochenstärkenden Übungen können die Teilnehmer etwas dafür tun, das Risiko für eine spätere Erkrankung einzudämmen. Wer bereits erkrankt ist und eine Osteoporose-Diagnose hat, kann mit diesen Übungen dem weiteren Knochenabbau entgegenwirken.

Mit einer Rehasport-Verordnung ist die Teilnahme am Angebot kostenfrei und wird direkt mit der Krankenkasse abgerechnet.

Die Gruppe „Fit mit Osteoporose“ trifft sich montags von 14.30 bis 15.15 Uhr in der Peter-Bäumges-Halle des TV Schiefbahn. Informationen und Anmeldungen für eine kostenfreie Probestunde können erfolgen an anja.schroeter@tv-schiefbahn.de oder in der Geschäftsstelle unter Tel. 02154-70100.