FRAUENPOWER feiert 10-jähriges Jubiläum

Frauenpower Chor Willich by Yamel
Foto: yamel.de

Der Willicher Rock-Pop-Musical-Chor mit seinen 180 aktiven Sängerinnen feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen. In dieser kurzen Zeit haben die Sängerinnen neben zahlreichen Konzerten und Auftritten schon viele tolle Sonder-Events gemeinsam erlebt: Fernsehdrehs mit Vox und dem WDR, Exklusivständchen für die 5 ranghöchsten deutschen Politiker am Tag der Deutschen Einheit in Bonn, NRW-Tage in Bielefeld und Düsseldorf mit Konzerten auf der jeweiligen NRW-Landesbühne und sogar im Plenarsaal des Landtages, einen Flashmob im Rheinparkcenter Neuss mit inzwischen über 800.000 Klicks auf Youtube, die musikalische Gestaltung der Eröffnungsfeier der Special Olympics in Neuss und vieles anderes mehr.

Das Jubiläumskonzert findet wie gewohnt am letzten Sonntag der Herbstferien, am 28.10.2018, in der Willicher Jakob-Frantzen-Halle statt. Obwohl die Halle 1.200 Besucher fasst, übersteigt die Kartennachfrage jedes Jahr deutlich das Angebot. „Leider gibt es aber in erreichbarer Nähe keine größere Halle, die wir nutzen können und die finanzierbar wäre“, bedauert die Chorleiterin Andrea Kautny.

Best-of-Programm sofort ausverkauft

Das versprochene Best-of-Programm zum Jubiläum zog jetzt so viele Interessenten, dass es bereits seit Mitte Juli keine Karten mehr gibt. Wie in jedem Jahr gibt es aber eine Warteliste, falls noch Karten zurückgegeben werden. Wer sich auf die Warteliste setzen lassen möchte, möge bitte eine E-Mail an karten@frauenpower-willich.de senden. Der Vorverkauf für das Konzert am 27.10.2019 beginnt – wie in jedem Jahr – unmittelbar nach dem Jahreskonzert. Auch hierfür können dann ab November Karten per E-Mail bestellt werden.

Die Chorleiterin ist begeistert von dem nicht nachlassenden Elan ihrer Sängerinnen im Alter von 12 Jahren bis in die 70er. „Wir haben viel Spaß bei den Proben und arbeiten trotzdem hart.“ Viel Zeit verwendet sie in die Auswahl der Stücke. „Die Lieder müssen eine Botschaft haben oder ein bestimmtes Gefühl hervorrufen. Wir erarbeiten nicht nur die Töne, sondern widmen der inhaltlichen und musikalischen Seite und den Emotionen sehr viel Aufmerksamkeit.“ Frei nach ihrem Motto: „Das Auge hört mit“ legt sie großen Wert auf eine ansprechende Bühnenperformance. Für einige Songs werden sogar ausgefeilte Choreographien erarbeitet.

Im März 2019 ist ein weiteres Konzert in der Friedenskirche Mönchengladbach geplant.

Alle Informationen zum Chor unter www.frauenpower-willich.de