Im Jahr 1988 besuchte Käthe Franke ein Sportfest an der Pappelallee. Foto: Stadtarchiv

Die Fraktion „Für Willich“ hat in ihrer Fraktionssitzung am 25. Mai beschlossen zu beantragen, dass der Marktplatz in Willich den Zusatz „Käthe-Franke-Platz“ unter Beibehaltung aller postalischen Gegebenheiten erhält.

Antragsteller Detlef Nicola: “Käthe Franke war langjährige Bürgermeisterin in Willich und als bedeutende Persönlichkeit äußerst beliebt bei Bürgerinnen und Bürgern. Auch im politischen Umfeld genoss sie überfraktionell und auch über die Grenzen von Willich hinaus höchste Reputation. Von daher ist es längst überfällig ihr die entsprechende Ehrung und Anerkennung zuteil kommen zu lassen!“

Theresa Stoll ergänzt: „Wir finden den im letzten Jahr neu gestalteten Markt in Willich hierfür wie geschaffen. Käthe Franke wohnte in unmittelbarer Nähe. Hier pulsiert das Leben und die Bevölkerung geniest diesen schönen Platz im Herzen von Willich. Das diesjährige 50-jährige Stadtjubiläum bietet darüber hinaus einen gelungenen Rahmen für die Umsetzung des Antrages.“

Martin Dorgarthen weist darauf hin, dass eine Änderung der postalischen Gegebenheiten nicht erfolgen soll, damit die ansässigen Geschäfte und Einrichtungen keine Umstände durch beispielsweise neue Adressen haben.