Foto: Wählergemeinschaft Für Willich

Die Wählergemeinschaft FÜR WILLICH hat vergangene Woche der Willicher Tafel eine finanzielle Unterstützung überreicht. Vorsitzender Detlef Nicola wies bei der Übergabe darauf hin, dass die Ausgaben für den Wahlkampf wegen „Corona“ deutlich niedriger ausfallen würden, als veranschlagt.

„Und um diese Mittel sinnvoll zu verteilen, haben wir uns entschlossen, Organisationen und Einrichtungen, die jetzt durch „Corona“ noch zusätzlich belastet sind, zu unterstützen“, sagte Nicola und überreichte im Beisein der Wählergemeinschaftsmitglieder Theresa Stoll, Magnus Stoll, Reimund Fretschen und Martin Dorgarthen vor Ort auf den „Fellerhöfen“ der Leiterin, Frau Sabine Neumann, den entsprechenden Umschlag.

Frau Neumann bedankte sich im Namen der Tafel hierfür ganz herzlich und wies darauf hin, dass gerade in der „Corona“-Zeit vermehrt Bürgerinnen und Bürger auf die Unterstützung durch die Tafeln angewiesen seien. Ausnahmsweise sei es den Tafeln derzeit gestattet, Lebensmittel für die Verteilung zuzukaufen. „Hierbei können wir jede finanzielle Unterstützung gut gebrauchen“, so Frau Neumann weiter.