Fukki-Bikers überreichen Spende für den Arbeitskreis Fremde e.V.

FukkiBikers_WP

Sie hatten beim Sommerfest ihres Motorrad-Vereins gesammelt und dabei waren 200 Euro zusammen gekommen: Karl-Heinz Reidenbach, der Vize-Präsident der „Fukki-Bikers“ aus Anrath brachte die Summe jetzt zur Weihnachtsfeier des Arbeitskreis Fremde in der Stadt Willich mit. AKF- Vorsitzende Jutta van Amern und das Helfer-Team hatten rund 150 Kinder aus den in Willich lebenden Asylbewerberfamilien mit ihren Eltern und die Teilnehmer an den Deutsch-Sprachkursen eingeladen – in der Josefshalle wurde „multi-kulti“ und mit allen Glaubensrichtungen Weihnachten gefeiert.

„Egal, was das Kind für einen Namen hat – wir machen es uns heute gemütlich“, meinte Jutta van Amern – und das gelang mit dem Auftritt des Class Anders-Orchesters – Bewohner von Haus Anrode und jugendliche Sprach-Förderschüler der Johannes-Schule – sowie der Vorführung der Clownin Antoschka ganz hervorragend.