Gemeinsames Konzert: St. Bernhard Gymnasium und Kreismusikschule laden ein

Konzert-St.-Bernhard-Gymnasium-Kreismusikschule
Foto: Kreismusikschule Viersen

„Serenaden“ ist der Titel eines gemeinsamen Konzertes der Kreismusikschule Viersen in Kooperation mit dem St. Bernhard Gymnasium am Montag, 3. Juni. Zum dritten Mal können die Gäste die Vielfalt der Streichorchester der Musikschule und des St. Bernhard Gymnasiums erleben.

Das Konzert findet statt ab 18.00 Uhr im Forum des St. Bernhard Gymnasiums, Albert-Oetker-Straße 100 in Willich. Zu hören sind klassische Werke von Vivaldi und Mozart, aber auch Titel wie „All about that bass“, „I will folllow him“ und „Hallelujah“. Die Leitung der Orchester übernehmen Georg Klinkenberg von der Kreismusikschule und Katja Strucken vom St. Bernhard Gymnasium. Neben den Orchesterstücken spielen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums und der Kreismusikschule Solostücke für Violine, Schlagwerk, Klavier und Querflöte.

Das St. Bernhard Gymnasium ist seit einigen Jahren Kooperationspartner und Musikschulzentrum der Kreismusikschule Viersen in Willich. „Die Kooperation ist eine große Bereicherung für beide Einrichtungen“, sagt Florian Fleischmann, stellvertretender Leiter der Musikschule. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums aber auch Kinder und Jugendliche aus Willich können das Angebot nutzen, um auf fast allen Instrumenten im Musikschulzentrum vor Ort unterrichtet zu werden, ohne lange Fahrtzeiten nach Viersen in Kauf nehmen zu müssen. „Das musikalische Angebot des St. Bernhard Gymnasiums konnte durch die Kooperation erheblich verbessert werden“, sagt Lehrerin Katja Strucken.