„German American Partnership Program“: Besuch im Rathaus

US-Schueler-28-06-2018
Foto: Stadt Willich

Noch bis Donnerstag sind junge Gäste aus den USA in unseren Breitengraden: Im Rahmen des „GAPP“, des „German American Partnership Program“, sind elf Schülerinnen und Schüler der Riley High School, die amerikanische Partnerschule aus South Bend in Indiana, Gäste des St. Bernhard-Gymnasiums. Begleitet wird die Truppe von den amerikanischen Lehrerinnen Mrs. Melody Golubski und Mrs. Kristen Haubold.

Im Rahmen des Besuchs kam es auch zu einem Empfang durch Bürgermeister Josef Heyes, der dann auch prompt zumindest per T-Shirt ins Programm eingebunden wurde…

Auf dem weiteren Programm steht natürlich Unterricht, Zeit in und mit den gastgebenden Familien, aber auch Ausflüge nach Bonn, ins Haus der Geschichte, zum Stautenhof in Anrath, eine Tour durch Dujardin in Krefeld-Uerdingen, nach Köln und Aachen.