Foto: red.

180 Schoko-Osterhasen, Blumensträuße und einen großen Osterzopf überreichten am Ostersamstag ASV-König Markus II. Jürgen und Königin Silvia III. Caris sowie einige ASV-Vorstandsmitglieder an die Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenhauses Moosheide in Willich. Begleitet wurden die Schützen durch Mitglieder des Tambourkorps Germania Willich, die den Bewohnern ein kleines Ständchen brachten.

Die Idee hatte ASV-Vorstandsmitglied Lukas Frenken: „Mein Großvater lebt selbst im Altenheim in Osterath. Aktuell sind Besuche verboten. Für uns als Familie kein schönes Gefühl“, erklärt Frenken – und fügt an: „Wie es sich für die Bewohner anfühlen muss, so ganz allein Ostern zu feiern, das will ich mir gar nicht vorstellen, denn zum Teil verstehen sie ja auch gar nicht mehr, warum die geliebte Familie nicht mehr kommen darf“. die

Der ASV-Vorstand unterstützte die Idee und so wurden rund 180 Schoko-Hasen im REWE Markt besorgt. 50 Blumensträuße spendete Blumen Himmel und ein 2,5 kg Osterzopf sponsorte Bäckerei Greis. Alles übergab eine Schützengruppe an Svenja Becker (Leitung Sozialdienst) und Einrichtungsleiter Jan Kallewege von der Heim-Leitung des Seniorenhauses.

ASV-Präsident Joachim Kothen meinte in einen Brief an die Bewohner: „Wir denken an Euch – und wir ASV-Schützen möchten, gerade vor Ostern, den Bewohnern und Mitarbeitern des Seniorenhauses Moosheide einen kleinen Gruß überbringen. Wir möchten Ihnen allen damit unsere Verbundenheit in dieser schwierigen Zeit zeigen“.