Home Sport Gesundheitssport im TV Schiefbahn bei Durchblutungsstörungen in den Beinen

Gesundheitssport im TV Schiefbahn bei Durchblutungsstörungen in den Beinen

von Willich erleben

Der Bereich Gesundheitssport im TV Schiefbahn bietet jetzt einen neuen Kurs an: ein Training für Menschen mit „peripheren arteriellen Verschlusskrankheiten“. Der Hintergrund: Durchblutungsstörungen in den Beinen machen es den Betroffenen schwer, eine längere Gehstrecke zu gehen. Der fortschreitende Verschluss in den Arterien führt zu Einengung, Schmerzen und unzureichender Durchblutung. Die umgangssprachlich bekannte „Schaufensterkrankheit“ entsteht.

Durch ein kontrolliert angeleitetes Geh- und Funktionstraining, Gymnastik, Koordinationstraining sowie Dehnung und Entspannung soll dem entgegengewirkt werden. Ziel des Trainings ist es, die Durchblutung zu verbessern und die Gehstrecke nach und nach zu verlängern, so dass sich für die Betroffenen auch die Lebensqualität verbessert.

Das Training ist auf pAVK Grad 1 und 2 ausgerichtet und als „Reha-Sport“ zertifiziert: Teilnehmerinnen und Teilnehmer können es eine ärztliche Verordnung mit den Krankenkassen abrechnen.

Es findet statt: donnerstags von 13.00 – 14.00 Uhr, in der Peter-Bäumges-Halle, Jahnstraße 1, Schiefbahn.

Anmeldung und Infos gibt es bei Ulrike Bamberg, Tel. 0151 2010 2132 und ulrike.bamberg@tv-schiefbahn.de oder in der Geschäftsstelle des TV-Schiefbahn, Tel. 02154 / 70 100 und info@tv- schiefbahn.de

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X