Glasfaser – allein in Willich 350.000 Meter

Internet-Glasfaser-Willich-Neersen-Anrath-Shciefbahn

Wie der Kreis Viersen jetzt mitgeteilt hat, wird der Zuschlag für den geförderten Breitbandausbau kreisweit an die Deutsche Glasfaser vergeben – Mike Bierwas von der Willicher Wirtschaftsförderung erläutert, was das konkret für die Stadt bedeutet:

„Die Deutsche Glasfaser wird im gesamten Stadtgebiet rund 350 Kilometer Glasfaserkabel verlegen.“ Nutznießer dieses Ausbaus sind laut Bierwas alle Adressen im Stadtgebiet, bei denen die aktuell verfügbare Internetgeschwindigkeit weniger als 30 Mbit/s beträgt – so schreibt es der Fördergeber vor. Konkret bedeutet das für Willich, dass über 440 Adressen im Willicher Stadtgebiet vom geförderten Ausbau profitieren werden. Bierwas: „Bei der Verlegung der 350 Kilometer Glasfaserkabel liegen die Trassen so günstig, dass spätere Synergien nicht auszuschließen sind.“

Besonders freuen dürften sich deshalb, so Bierwas, die Anwohner in den Randlagen des Stadtgebiets, und auch zahlreiche Schulen dürfen sich über Gigabit-Anschlüsse freuen: Neben allen weiterführenden städtischen Schulen werden die Grundschulen Willicher-Heide, Gottfried-Kricker-Schule, Hubertusschule und die Vinhoven-Schule den Sprung ins Gigabit-Zeitalter schaffen.