Foto: Matthias Wehnert / Shutterstock.com

In der Nacht zum Sonntag (08.08.) ist einer Streifenwagenbesatzung auf der Straße „Am Nordkanal“ in Schiefbahn gegen 2.20 Uhr ein junger Mann aufgefallen, der sich verdächtig verhielt. Auf die Frage, was er denn da mache, räumte der 27-jährige Deutsche aus Mönchengladbach ein, Graffitis gesprüht zu haben. Diese Aussage ließ sich mit gelben Farbanhaftungen an Händen und Kleidung untermauern.

Allerdings erklärte er auch, nicht allein unterwegs gewesen zu sein, schwieg aber über seine möglichen Begleiter ebenso wie über die Orte, an denen Graffiti zu finden sind.

Möglicherweise waren die Täter mit einem älteren grauen Mercedes der A-Klasse unterwegs.

Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht zu Sonntag in Schiefbahn verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit einem solchen Auto oder mit Menschen, die Lacksprühdosen bei sich hatten, gemacht? Wer hat Graffiti, möglicherweise in Gelb, in der Umgebung der Straße „Am Nordkanal“ entdeckt? Hinweise bitte unter der Rufnummer 02162/377-0.