Fahrradunfall-Polizei
Foto: Symbolbild Polizei

Am gestrigen Mittwoch (29.04.) fuhr gegen 17.50 Uhr ein 53-jähriger Kaarster auf seinem Fahrrad auf dem Radweg der Krefelder Straße in Viersen in Richtung Willich. Als der, kurz nachdem er die Niers passiert hatte, die Kreuzung zum Grenzweg überquerte, bog aus dem Grenzweg ein Pkw in Richtung Viersen ab.

An der schwer einsehbaren Kreuzung, an der die Sicht auf den Radweg auf Grund der Niers-Brücke teilweise versperrt wird, hielt der Pkw Fahrer zunächst an. Dann tastete sich der 19-jährige Fahrer aus Nordwalde weiter in die Kreuzung rein. Als er dann nach rechts abbog, stieß er mit dem von rechts kommenden Radfahrer zusammen. Dabei wurde der Kaarster leicht verletzt, ein Rettungswagen musste nicht gerufen werden.