Home Politik GRÜNE begrüßen besondere Parkausweise für ambulante Alten- und Pflegedienste in Willich

GRÜNE begrüßen besondere Parkausweise für ambulante Alten- und Pflegedienste in Willich

von Willich erleben

„Ich mache da keine Ausnahme“, sagt Claudia Poetsch von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Vorsitzende des Sozialausschuss, „auch ich möchte solange wie möglich selbstbestimmt leben und in meinen eigenen vier Wänden alt werden.“ Eventuell ist aber irgendwann Hilfe und Unterstützung durch Dritte, wie zum Beispiel durch einen ambulanten Pflegedienst notwendig. Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste lieben ihren Beruf, doch es fehlt ihnen vor allem an einem – Zeit für die Menschen!

Die Parksituation ist auch im Stadtgebiet Willich zunehmend angespannt. Es gibt immer mehr Autos, die Parkflächen in Anspruch nehmen. Für die Pflegedienstmitarbeiter bedeutet das vielfach weite Fußwege mit zum Teil großen und schweren Taschen. Diese Wegezeiten stehen dann für die Pflegebedürftigen nicht mehr zur Verfügung. Die Pflegefachkräfte sind abgehetzt und haben oftmals ein schlechtes Gewissen, wenn sie bei ihrer Arbeit immer die Uhr im Nacken haben. Nicht selten werden Verwarngelder wegen Überschreitung der erlaubten Parkzeit oder Halten im eingeschränkten Halteverbot verhängt. Diese „Knöllchen“ müssen die Pflegedienstmitarbeiter dann auch noch aus eigener Tasche bezahlen. Das sorgt obendrein für Frust und Ärger.

„Mit unserem Antrag haben wir nun erreicht, dass ambulante Alten- und Pflegedienste einen Parkausweis erhalten können, der ihnen bestimmte Ausnahmen beim Parken gewährt, ohne dass ein „Knöllchen“ zu befürchten ist. Nur das Parken entgegen der Fahrtrichtung ist aus Gründen der Sicherheit unverändert nicht erlaubt“, führt Claudia Poetsch aus.

Parkausweise für allgemein karitative Organisationen wie zum Beispiel „Essen auf Rädern“ oder andere ambulante Soziale Dienste können ebenfalls beantragt werden. Hier liegen die Anforderungen jedoch höher und es muss in jedem Einzelfall geprüft werden, ob ein Parkausweis ausgestellt werden kann.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X