Foto: Horst Wiedemann

Vergangene Woche hat sich die GRÜNE JUGEND/KIDS Willich zu ihrer Jahreshauptversammlung getroffen. Neben zahlreichen Berichten von Kreis- und Ortsvorstand wurde ein neuer Stadtjugendvorstand gewählt.

Die GRÜNE JUGEND/KIDS Willich ist der zusammengeschlossene, autonome Jugendverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Alle jung-grünen Politiker aus Willich unter 28 Jahren treten gemeinsam mit ihrer Stimme für ein grünes Willich der Zukunft ein.

Seit letzter Woche wird die GRÜNE JUGEND/KIDS Willich von einem neuen Stadtjugendvorstand vertreten. Ruben Wippermann wurde als Stadtjugendsprecher bestätigt und bildet gemeinsam mit Katharina Küsters (stv. Stadtjugendsprecherin) und Kiyoshi Rosskamp (stv. Stadtjugendsprecher) den geschäftsführenden Vorstand. Unterstützt werden die drei von den Beisitzenden Sina Kingen und Manuel Zach. Wir freuen uns über einen jungen und motivierten Parteijugendvorstand.

Ruben Wippermann, Stadtjugendsprecher der GRÜNEN JUGEND/KIDS Willich und Mitglied der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Stadtrat: „Es wird Zeit, Willich zu einem grünen Vorzeigeort zu machen. Es gibt viele ökosoziale Inhalte, welche junge Leute interessieren. Diese müssen endlich thematisiert werden, da sie bisher liegen geblieben sind.“

Neben Aktionen – wie die Vogelhausaktion im Oktober – hat die GRÜNE JUGEND/KIDS Willich auch die Gremienpolitik im Blick. So arbeitet die GRÜNE JUGEND/KIDS Willich fest in der Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit, um ihre Forderungen weiter zu diskutieren und gegebenenfalls den Ausschüssen des Rates als Antrag vorzulegen. So fordert sie die Errichtung eines Babywaldes, wo für jedes zehnte Neugeborene in Willich ein Baum im Stadtgebiet gepflanzt werden soll oder mehr WLAN Hot-Spots, vor allem an Bushaltestellen.

Mitwirken in der GRÜNEN JUGEND/KIDS Willich kann jeder, unter 28, deren bzw. dessen Hauptwohnsitz in der Stadt Willich liegt und der kein Mitglied einer konkurrierenden politischen Organisation ist, sowie Interesse an jung-grüner Politik hat.