Home Politik GRÜNE: Neuer Vorstand nach Mitgliederversammlung

GRÜNE: Neuer Vorstand nach Mitgliederversammlung

von Willich erleben

Das Familienzentrum KRUMM in Willich-Wekeln war am Samstagnachmittag gut gefüllt. Der Einladung zur Mitgliederversammlung der GRÜNEN im Ortsverband Willich waren rund 30 stimmberechtigte Mitglieder trotz frühsommerlicher Temperaturen gefolgt. Einige waren bereits am Vormittag zur Kreismitgliederversammlung der GRÜNEN nach Viersen-Dülken gefahren und von dort direkt zur Mitgliederversammlung des Ortsvereins Willich, die um 15.00 Uhr begann. „Wir sind seit der letzten Europawahl nicht nur personell gewachsen, wir haben auch richtig engagierte und kompetente Mitglieder hinzugewonnen, die sich sowohl im Ortsverband als auch auf Kreisebene einbringen“, berichtet die Co-Vorsitzende Claudia Poetsch stolz.

Die Mitgliederversammlung des OV Willich stand diesmal ganz im Zeichen der Vorstandswahlen. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, wenn nicht diesmal schon vorher klar gewesen wäre, dass sich das Personaltableau spürbar ändern wird. Schließlich hatte der in Willich bekannte und geschätzte Co-Vorsitzende der GRÜNEN, Merlin Praetor, angekündigt für eine gewisse Zeit einen Schritt zurücktreten zu wollen. Er hatte innerhalb der Partei frühzeitig offen gemacht, nicht mehr für den Vorsitz kandidieren zu wollen. Mehr für die Kinder da sein zu können und auch mehr Zeit, um sich auf das Berufliche und die Sachpolitik in den Ausschüssen konzentrieren zu können sind für sich genommen schon gute Gründe, um etwas kürzer zu treten. Er will aber auch das politische Engagement seiner Frau Julia mit dem Schritt unterstützen, die für die Willicher GRÜNEN seit der letzten Kommunalwahl stellvertretende Fraktionsvorsitzende ist. Damit unterstützt und lebt er aktiv Frauenförderung in der Politik, ein Kernanliegen der GRÜNEN Partei auf allen Ebenen. Die Zeit bis zur Mitgliederversammlung hatte der geschäftsführende Vorstand, allen voran Merlin Praetor genutzt, um in den eigenen Reihen einen geeigneten Nachfolger zu finden. Tatsächlich musste man nicht lange suchen.

Dem Aufruf folgte ziemlich schnell die Bewerbung von Andreas Schulz aus Anrath, der heute von den Mitgliedern mit überwältigender Mehrheit zum Co-Vorsitzenden und damit zum Nachfolger von Merlin Praetor gewählt wurde. Zuvor hatte sich Claudia Poetsch als Co-Vorsitzende der Mitgliederversammlung zur Wiederwahl gestellt und wurde mit 100% der Stimmen bestätigt. „Das hat mich schon überwältigt. Ich habe eine richtige Gänsehaut gehabt“, berichtet Claudia Poetsch. „Ich bin eher selbstkritisch und reflektiert unterwegs und habe mit so einem einstimmigen Votum absolut nicht gerechnet. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Andreas Schulz, der gewiss neue Impulse in der Parteiarbeit setzen wird. Ich weiß aber auch, dass wir weiterhin auf die kompetente Unterstützung durch Merlin im Hintergrund zählen können. Die Fußstapfen, die Merlin hinterlässt sind nach sechs Jahren Vorstandsvorsitz und Sprecher der GRÜNEN in Willich groß. Deshalb ist es vielleicht auch gerade gut und richtig, dass wir mit Andreas Schulz einen Kandidaten gefunden haben, der sich nicht direkt mit Merlin vergleichen lässt und mit einer neuen eigenen Spur beginnen wird.“ Die Verabschiedung von Merlin Praetor war schon sehr emotional. Sein Rückblick hat noch einmal deutlich gemacht, was unter seinem Vorsitz alles erreicht wurde. Claudia Poetsch dankte ihm ausdrücklich für eine stets teamorientierte und vor allem auch ruhige und überlegte Zusammenarbeit. „Merlin stand immer hilfsbereit zur Seite. Er war immer für jeden ansprechbar und wir konnten viel von seinen vielseitigen Kompetenzen profitieren. Wir alle sind froh, dass er nicht ganz geht und dennoch fällt die Verabschiedung aus dem Vorstand sehr schwer. Wir haben ihm sehr viel zu verdanken und viel von ihm gelernt“, so Claudia Poetsch in ihrer Rede.

Im Fortgang der Wahlen wurde Bernd Fleischer ebenfalls mit einem überragend einstimmigen Ergebnis als „Herr über die Finanzen“ oder „Kassierer“, wie er gerne genannt wird, gewählt. Auch er ist mit seinem Wissen und seiner Erfahrung eine wichtige Säule und damit wichtig für die erfolgreiche Fortsetzung der Parteiarbeit.

Für die Positionen der Beisitzerinnen und Beisitzer standen Agnes Ortmanns, Andrea Kiontke und Paul Muschiol zur Wiederwahl. Margret Hennings ist als Beisitzerin neu hinzugekommen. Als Medienbeauftragter wird Marc Jacoby künftig die Parteiarbeit unterstützen. Auch diese Wahlen verliefen einvernehmlich. „Wir blicken sehr positiv gestimmt in die Zukunft. Die Zeichen stehen auf qualitative Weiterentwicklung und Wachstum in der politischen Arbeit in Willich, sagt Claudia Poetsch, die sich sehr über ein starkes Team von neuen und bewährten Vorstandsmitgliedern freut. „Das ist sicherlich eine Stärke der GRÜNEN, den Platz für neue Mitglieder frei zu machen und im Sinne der Weiterentwicklung und Erneuerung nicht unverrückbar an Pöstchen zu kleben“, erklärt Merlin Praetor. „Wer sich für unsere Überzeugungen engagieren möchte, bekommt bei uns auch die Gelegenheit. Uns sind ein wertschätzender Umgang und die freundschaftliche Verbundenheit sehr wichtig. Wir sind alle Ehrenamtler*innen und investieren unsere Freizeit. Das muss bei all der Arbeit für die Partei und in den politischen Gremien auch Spaß machen und dafür steht auch der neue Vorstand.“

Apropos Spaß: Dr. Raimund Berg wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung für 20 Jahre Mitgliedschaft mit einem Augenzwinkern mit einer silbernen Ehrennadel geehrt. Darüber hinaus gab es auch noch Urkunden in den Kategorien „Bestes Vordermann-Team“, „Bester Springer des Jahres“, „Erfolgreichste Newcomerin im JHA“ oder „Beste Kämpferin des Jahres“. Alle, die diesmal nicht geehrt wurden, sind auf jeden Fall beim nächsten Mal dabei, tröstete Andrea Kiontke und legte damit nebenbei offenbar einen neuen Tagesordnungspunkt für künftige Mitgliederversammlungen fest.

Der neue Co-Vorsitzende Schulz stellte abschließend in Aussicht, „wir werden die Sommerferien aktiv dazu nutzen uns gemeinsam mit unserem Parteigeschäftsführer Marc Kösling strategisch aufzustellen und unsere Arbeit und unsere Ziele für alle Bürgerinnen und Bürger in Willich wieder deutlich sichtbar zu machen.“

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X