Christian_Winterbach
Foto: Horst Wiedeman

Nachdem der Aufbau öffentlicher Ladesäulen für Elektrofahrzeuge durch die Stadtwerke im Stadtgebiet von Willich in der letzten Zeit spürbar an Fahrt aufgenommen hat, muss aus Sicht der GRÜNEN nun zunehmend darauf geachtet werden, dass die zugehörigen Stellplätze auch jederzeit für Ladevorgänge freigehalten werden.

„Insbesondere in Wohngebieten mit hohem Parkdruck z.B. über Nacht oder an Wochenenden werden die extra ausgewiesenen E-Ladeplätze durch Verbrennerfahrzeuge genutzt, wenn andere Stellplätze nicht frei sind. Dies ist aber nicht der Sinn der Sache und behindert Fahrer von Elektrofahrzeugen in ihrer Mobilität unter Umständen erheblich“ so Christian Winterbach, Obmann der GRÜNEN im Planungsausschuss. Die GRÜNEN beantragen daher, die Beschilderung der reservierten Stellplätze zu  ergänzen und die Einhaltung durch das Ordnungsamt auch regelmäßig zu überwachen.

„Dabei müssen die Kontrollzeiten entsprechend auf den Bedarf angepasst und die Verwarnungsmöglichkeiten überprüft werden“ so Paul Muschiol, Obmann der GRÜNEN im Ausschuss Abgaben, Gebühren und Satzungen.