Heimat-Shoppen – Klönen statt chatten

heimatshoppen-in-anrath-im-advent

Heimat-Shoppen bedeutet Service und persönliche Beratung im Geschäft, aber auch ein Plausch an der Ladentheke oder mit Nachbarn und Freunden, die man beim Bummel im Ort trifft.

Ausgedehnt auf fast ganz NRW und über die Bundesländergrenzen hinaus findet am 8. und 9. September das vierte Aktionswochenende der IHK zum Thema Heimat-Shoppen statt. Für das Citymanagement ist es eine Daueraufgabe, für den Einkauf vor Ort zu werben und damit die Kaufkraft lokal zu binden. Deswegen sind seit längerem viele Fahrzeuge des städtischen Bauhofs mit der Botschaft „als Heimat Shopper unterwegs“ im Stadtbild anzutreffen.

Anlässlich des Aktionswochenendes gibt es den farbenfrohen Aufkleber  nun auch in kleinerer Version für den Einzelhandel, um auch dort   Fahrzeuge mit dieser Botschaft auszustatten.

Bürgermeister Heyes, bekanntermaßen eher mit dem Fahrrad im Stadtgebiet unterwegs, wirbt mit einem Heimat-Shoppen Fahrradwimpel, und auch Dienstfahrräder werden damit ausgestattet.

Das Citymanagement wird am Aktionswochenende mit einem „Infopoint“

  • auf dem Wochenmarkt Neersen freitagvormittags
  • freitagabends in Schiefbahn
  • sonntags beim Cityfest in Willich

über Heimat-Shoppen informieren. Bei einer Glücksrad-Aktion gibt es attraktive Preise zu gewinnen.

Die Schiefbahner Werbegemeinschaft ist Veranstalter des beliebten Moonlight-Shoppings: Freitagabend kann von 18 bis 22 Uhr im Schiefbahner Zentrum flaniert werden. Straßenmodenschau, kulinarische Stände, eine Straßen-Aktionskünstlerin, Musik und vieles mehr laden dann in den Abendstunden zum Heimat-Shoppen ein.