Foto: Feuerwehr Stadt Willich

Am Samstagvormittag (28.03.), gegen 11:13 Uhr, wurde der Löschzug Schiefbahn zu einem nicht alltäglichen Einsatz alarmiert.

Auf der Straße „Gänsepfad“ hatte sich an einen Wohnhaus die an der Hauswand befindliche Begrünung (dichtes Efeu), welche auch bis an das Dach gewachsen war, aus ungeklärter Ursache gelöst und war heruntergefallen.

Dabei versperrte das dichte Gestrüpp den gesamten Hauseingang, so dass der Pflegedienst nicht mehr zur im Wohnhaus befindlichen Patientin gelangen konnte. Mittels Kettensäge und Zuhilfenahme der Drehleiter wurde der Eingangsbereich freigeschnitten sowie lose Teile vom Dachgiebel entfernt, da diese runterzufallen drohten.

Während der Einsatzmaßnahmen wurde die Patientin durch den anwesenden Rettungsdienst zunächst von außen betreut und beruhigt, bis weitere Einsatzkräfte einen Zugang von der Rückseite des Hauses geschafft hatten, um die Patientin im Haus betreuen zu können.

Im Einsatz waren der Löschzug Schiefbahn, der Rettungsdienst der Stadt Willich sowie der Leitungsdienst.