HINWEIS: aktuell hohe Gefahr von Waldbränden und Graslandfeuern

Waldbrand-Feuerwehr
Foto: Symbolbild

Bei offenen Flammen und Funkenflug sollte man im Kreis Viersen aktuell besonders aufmerksam sein. Darauf weist Kreisbrandmeister Rainer Höckels hin. Die Gefahr für Waldbrände und Graslandfeuer sind aktuell hoch.

Der Waldbrandgefahrenindex liegt im Moment bei Stufe 3 von 5. Der Graslandfeuerindex ist für das Kreisgebiet mit Stufe 4 von 5 angegeben. Die meisten Wald- und Flächenbrände entstehen durch Unachtsamkeit.

Dies können die Bürgerinnen und Bürger tun, um ein Feuer im Wald oder auf anderen Vegetationsflächen zu vermeiden:

  • Rauchen Sie nicht in der Natur und werfen Sie keine Zigaretten weg.
  • Im Wald besteht vom 1. März bis zum 31.Oktober absolutes Rauchverbot!
  • Lassen Sie keine Glasflaschen und anderen Müll in der Natur liegen. Reflektierende Gegenstände können durch die Bündelung von Sonnenlicht schnell Feuer entfachen!
  • Sie sollten mit Autos, Motorrädern und anderen motorbetriebenen Fahrzeugen nicht auf Grasflächen und am Wegesrand parken. Die heißen Katalysatoren können trockenes Gras uns Unterholz leicht entzünden!
  • Entfachen Sie kein Lagerfeuer in der Natur – außer an gekennzeichneten und dafür vorgesehen Feuer- und Grillstellen! Funken können aus der Glut springen und einen Brand auslösen!

Melden Sie jedes Feuer und jede unbekannte Rauchentwicklung in der Natur sofort der Feuerwehr unter der Notrufnummer 112! Teilen Sie der Feuerwehr einen möglichst genauen Standort mit und warten Sie bis der Disponent den Notruf beendet.