Foto: Stadt Willich

Welche furchtbaren Folgen Hochwasser haben kann, ist zuletzt allen drastisch vor Augen geführt worden. Wie kann ich mich davor schützen? Lohnt sich eine Rückstausicherung für meinen Keller? Mit welchen baulichen Maßnahmen kann ich mein Gebäude schützen? Wie gefährdet ist meine Wohnung überhaupt bei Starkregen?

Kompetente Antworten auf diese und themenverwandte Fragen gab und gibt es jetzt beim Mobil des Hochwasser-Kompetenz-Centrums (HKC), das auf Willicher Wochenmärkten unterwegs ist. Ordnungsdezernentin Brigitte Schwerdtfeger machte sich jetzt am Mittwoch (13.10.) selbst ein Bild von den Möglichkeiten des Mobils auf dem Wochenmarkt in Schiefbahn. Wirtschaftlicher und praxisgerechter Umgang mit dem Thema Hochwasser sind Stichworte, und darum werden am HKC-Infomobil vielfältige Informationen, Modelle und Anschauungsmaterialien zum allgemeinen Hochwasserschutz präsentiert. Schwerdtfeger zufrieden: „Konkrete Fragen und konkrete Antworten. So ist Hochwasserschutz zum Anfassen ein guter Baustein zu Sensibilisierung der Bevölkerung. Solche Informationsangebote wollen wir gerne verstärken.“

Seit geraumer Zeit beschäftigen sich Politik und Verwaltung mit Hochwasser und anderen Schadensszenarien – und wie sich die Stadt und ihre Bürger davor schützen können. Es gab diverse Anregungen und Überlegungen aus den Fachausschüssen, Planungen und Maßnahmen der Verwaltung laufen ebenfalls in Richtung Schutz – am jetzt durch die Stadt tourenden Mobil haben die Bürgerinnen und Bürger aber eben auch selbst die Möglichkeit, sich zu informieren und individuell möglichst gut vorzubereiten.

Die nächsten Termine des HKC-Infomobil in der Stadt:

  • Donnerstag, 21.10., Wochenmarkt Anrath von 13:00 – 18:00 Uhr
  • Donnerstag, 4.11., Wochenmarkt Willich von 08:00 – 13:00 Uhr
  • Freitag, 19.11., Wochenmarkt Neersen von 08:00 – 13:00 Uhr