Hubertusschule freut sich auf den Digitaltruck

Digitaltruck-Haba_Digitalwerkstatt_05_CopyrightSimonVollmeyer
Foto: HABA Digital GmbH / Simon Vollmeyer

Die Hubertusschule in Schiefbahn freut sich auf den Besuch eines Trucks. Und das ist nicht irgendein Truck. Sondern die sogenannte Mobile Digitalwerkstatt. In der Woche vom 21. bis 25.01.2019 wird der Digitaltruck auf dem Schulhof der Hubertusschule stehen.

Der Digitaltruck ist Teil der „Digitaloffensive Schule NRW“, einer Initiative des Ministeriums für Schule und Bildung in Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit der Landesanstalt für Medien (LfM). Die Digitalwerkstatt wird von Haba bereitgestellt und hat zum Ziel, Kinder spielerisch erstes Programmieren beizubringen bzw. sich mit neuen Technologien vertraut zu machen und sie aktiv und kreativ zu nutzen. Mit den unterschiedlichsten Workshops lernen die Kinder unter anderem Roboter zu bauen, mit 3D-Druck zu experimentieren und Animationsfilme zu gestalten.

Die Hubertusschule hat sich bereits im letzten Jahr beim Schulamt beworben und ist nun sehr stolz darauf, unter allen Schulen aus dem Kreis Viersen, die sich beworben haben, ausgewählt worden zu sein.

Am Montag (21.01.) wird der Truck aufgebaut und präsentiert. Dann laufen über die ganze Woche verteilt Workshops mit den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen. Auch für die Lehrerinnen und Lehrer wird es Informationsveranstaltungen geben. Am Donnerstag ab 18 Uhr findet zudem ein Eltern-Informationsabend statt. Am Freitag, dem letzten Tag der Projektwoche, freut sich die Hubertusschule auf die dann stattfindende Abschlussveranstaltung, bei der Vertreter des Schulministeriums, des Schulamts, der Stadt Willich und der Presse sowie weitere Gäste erwartet werden.

Mehr Informationen zu dieser Woche und zur Mobilen Digitalwerkstatt gibt es unter
www.hubertusschule-schiefbahn.de und www.digitalwerkstatt.de/nrw.