Hubertusstift: Oktoberfest mit Schiefbahner Senioren

Schiefbahner-Schützen_Oktoberfest_Hubertusstift1
Viel Spaß hatten die älteren Herrschaften und die Schützen der St. Sebastianus Bruderschaft 1449 Schiefbahn beim diesjährigen Oktoberfest im Hubertus-Stift. Foto: St. Sebastianus Bruderschaft

Der Termin gehört fest in den Jahreskalender der St. Sebastianus Bruderschaft 1449 Schiefbahn: Rund 20 Mitglieder des Vorstandes und das amtierende Königshaus um König Norbert Silkens veranstalteten für die Bewohner des Hubertusstift ein kleines Oktoberfest im Seniorenhaus.

Die Schützen brachten Brezeln und Wies’n-Bier, dazu gab es einen kleinen Spiel-Wettbewerb beim Tisch-Shuffleboard. Außerdem unterstützten die Schützen die Bewohner beim Mittagessen und sorgten dafür, dass der Vormittag eine nette Abwechslung für die älteren Herrschaften war.

„Es war schön zu sehen, wie einige der Bewohner sich freuten und sich mit uns unterhielten. Viele kennen wir ja auch aus den Vorjahren, als sie noch in den eigenen Wohnungen in Schiefbahn lebten und aktiver am Leben im Ort teilnehmen konnten“, meint der 1. Brudermeister der Schützen, Michael Klein. Da sei es schön, dass die Schützen jetzt auch dazu beitragen könnten, die Verbindungen in den Ort zu halten.

Als Geschenk brachten die Schützen noch zwei neue Gesellschaftsspiele für die Senioren mit, die aus der Aktion „Schützen helfen“ finanziert wurden.