Judo-Club Schiefbahn: Zweimal Bronze in Athen

2018-10-tkd-quer
Foto: JCS

Am vergangenen Freitag traten Sarah Di Sinno und Julia Ronken bei den Greece Open in Athen an, einem internationalen Weltranglisten-Turnier. Beiden Taekwondo-Trainerinnen des JCS gelang es die Bronzemedaille zu erkämpfen.

Für die Willicherin Sarah Di Sinno läuft derzeit die Vorbereitung für die anstehenden U-21- Europameisterschaften in Warschau vom 08. bis 11. November. Bei den Greece Open wurde noch einmal getestet; im Halbfinale musste sie sich gegen Bellen Moran Romero aus Spanien geschlagen geben und errang somit die Bronzemedaille. Für die 20-jährige geht es bereits in der kommenden Woche weiter mit der Deutschen Taekwondo-Nationalmannschaft zum letzten Vorbereitungsturnier nach Serbien, den Serbia Open. Danach wird weiter am Feinschliff gearbeitet, bevor sie sich kurz drauf zur U21-Europameisterschaft nach Warschau auf den Weg macht.

Julia Ronken sicherte sich ebenfalls die Bronzemedaille. Nach einem Sieg im Auftaktkampf mit „Golden Point“ gegen eine Griechin siegte Julia im Viertelfinale gegen eine Kameradin aus der Deutschen Nationalmannschaft mit 13:7 Punkten. Im Halbfinale traf sie dann auf Luca Patakfalvy aus Ungarn. Nach drei sehr spannenden Runden mit dem Endstand von 9:9 Punkten ging es wiederum zum „Golden Point“ in die entscheidende vierte Runde. Dort gelang es der Ungarin und späteren Turniersiegerin, den ersten Treffer zu setzen. Neben der Bronzemedaille erkämpfte sich Julia nach dem fünften Platz in Lettland vor zwei Wochen ebenfalls weitere Weltranglistenpunkte.

Für Julia Ronken geht es erst in drei Wochen mit der Nationalmannschaft weiter zu den Croatia Open.