Jugendfeuerwehr-Altenheim_2
Foto: Jugendfeuerwehr Willich, Mirko Heidebrunn

Erstmals wagen sich fünf Jugendliche der Jugendfeuerwehr Willich daran, die Jugendflamme der Stufe III der Deutschen Jugendfeuerwehr zu erlangen.

Die Anforderungen sind hoch. Folgende Nachweise und Leistungen müssen die Jugendlichen dabei erbringen:

  • Absolvieren eines Erste-Hilfe Kurses
  • Themenarbeit – Kennenlernen von sozialen Bereichen
  • Feuerwehrtechnik – Kenntnisnachweis ohne vorheriges Üben

Einen Erste-Hilfe-Kurs haben die fünf Teilnehmer bereits erfolgreich im Vorhinein absolviert.

Am vergangenen Samstag (25.05.) besuchte die Jugendfeuerwehr Willich das Altenheim St. Josef in Anrath. Hier absolvierten die Teilnehmer die Themenarbeit: „Kennenlernen von sozialen Bereichen“.

Am Vormittag demonstrierten die Jugendfeuerwehrmänner den sehr interessierten Senioren und Seniorinnen, was passiert wenn es brennt. Hierbei wurden über die Brandentstehung bis hin zur Rettung vermisster Personen durch die Feuerwehr alle Facetten eines Einsatzes demonstriert.

Am Nachmittag stand der Austausch mit den Bewohnern im Vordergrund. Gemeinsam wurde während der ein oder anderen Runde Kniffel, Mensch-ärgere-Dich-nicht oder Skibbo erzählt, offene Fragen geklärt und so manche Geschichte aus der dem Leben der Bewohner und auch der Teilnehmer zum Besten gegeben. Bei Kaffee und Kuchen oder auch Apfelschorle und Eis klang der Tag mit der Jugendfeuerwehr Willich für die Bewohner aus.