Kamera-Autos von Google wieder in Willich unterwegs

Google-Kameraauto-Willich-Google-Maps
Foto: Willich erleben

Fast jeder hat schon mal „Google Maps“ als Dienst genutzt, sei es für die Navigation an eine fremde Adresse oder ins ferne Urlaubsziel. Weltweit kann man sich mit „Google Street View“ auch einen Blick in fast jede beliebige Gegend der Welt zu verschaffen.

Auch in Deutschland kann man einen Blick auf die Straße werfen, allerdings findet man dort nur völlig veraltetes Bildmaterial. Den Datenschützern sei dank, denn gesetzlich gibt es dafür keine Grundlage – dem wollte Google seinerzeit zuvorkommen.

Nun sind die bunten Fahrzeuge – mit unübersehbaren Dachaufbauten für die Kameras ausgestatteten Fahrzeuge – wieder auf den Straßen unterwegs. Auch in Willich, Anrath, Schiefbahn und Neersen.

Wer sich allerdings auf neue „Google Street View“ Bilder freut: Fehlanzeige! Google bleibt bei seiner Einstellung. Es werden zwar neue Aufnahmen angefertigt, diese aber nicht veröffentlicht. Mit den neuen Bildern und Daten soll der eigene Dienst „Google Maps“ verbessert werden.

Laut eigener Aussagen führt Google noch bis November in ganz Deutschland Kamerafahrt durch um die eigene Datenbasis zu aktualisieren.