Karneval erleben – der große Überblick was wo los ist

S06_Schloss_Stuermung

Venedig, Gondeln, Maskenball, die Niersbienen feiern Karneval!

S06_NiersbienenFrauenkarneval hat in Neersen eine lange Tradition. Bereits in den 70er-Jahren organisierte der kath. Mütterverein jeweils am Montag vor Altweiber einen karnevalistischen Hausfrauennachmittag. Bei Kaffee und Kuchen wurde ein jeckes Programm präsentiert. Im Jahr 1997 entstand aus diesen Wurzeln die Interessengemeinschaft Neersener Frauenkarneval. 25 Frauen schlossen sich zusammen, um mit viel Engagement einen bunten Nachmittag von Frauen für Frauen zu gestalten. Nun musste nur noch ein geeigneter Namen für diese Gemeinschaft gefunden werden: Es entstandt die KG Niersbienen! Schon die erste Sitzung wurde vom Nachmittag auf die frühen Abendstunden verlegt, damit auch berufstätige Frauen mitfeiern konnten. Eine moderne und zeitgemäße Sitzung, die über die Grenzen Neersens hinaus bekannt ist, wird von vielen jecken Weibern aus Neersen und den Nachbarorten angenommen. Selbstverständlich haben die Neersenerinnen bis heute noch viele Akteure aus eigenen Reihen, die jedes Jahr mit viel Engagement an der Programmgestaltung mitwirken. Seit einigen Jahren werden auch professionelle Künstler engagiert, die mit ihren gekonnten und erfolgreichen Auftritten das vierstündige Programm bereichern. Die Niersbienen sind seit 2015 ein gemeinnütziger eingetragener Verein und der Wahlefeldsaal ist seit dem Jahr 2000 das karnevalistische Zuhause.
In dieser Session findet die Sitzung unter dem Motto „Venedig, Gondeln, Maskenball, die Niersbienen feiern Karneval!“ am 20. Februar um 16:11 Uhr statt. Eintrittskarten können auf der Webseite der KG Niersbienen bestellt werden. Informationen unter http://www.niersbienen.de

Große Altweiber-Party in Willich bei Krücken mit DJ und Live-Musik
S06_Altweiberparty_1 (1)Das Team der Gaststätte Krücken lädt am Donnerstag, 23. Februar, zur großen „Altweiber-Party“ ein. Für Unterhaltung sorgt die Band „Nightbirds“ aus Kempen und DJ Wolle Wulf, der in Willich von den früheren Hausfrauennachmittagen des VMC 1820 Willich bekannt ist. „Auf dem Programm des DJs stehen neben viel Karnevalsmusik auch Hits aus den 70er, 80er und 90er Jahren und natürlich die aktuellen Hits aus den Charts“, erklärt Horst Neven: „Wir wollen hier eben richtig Party feiern mit Live-Musik und einem super DJ“. Die Party im Saal Krücken hat aus alter Tradition Kultstatus, denn in den 50er und 60er Jahren fand im Saal immer ein Möhnenball statt. Nach vielen Jahren „Ruhepause“ haben Monika Schmitz und Horst Neven ihn in diesem Jahr in eigener Regie wieder ins Leben gerufen.
Die Party startet um 19:00 Uhr. Die Karten kosten 5 Euro.

Schloß Neersen soll gestürmt werden
S06_Schloss_StuermungLange Tradition am Altweiberdonnerstag hat auch die Stürmung der Rathäuser. So soll in Neersen um 18:11 Uhr das Schloss gestürmt werden. „Nur die Magie kann helfen“, war Willichs Erster Beigeordneter Willy Kerbusch im vergangenen Jahr noch zuversichtlich. Bürgermeister Josef Heyes und er hatten das Zaubergewand übergezogen. Auch die Technische Beigeordnete Martina Stall, als Hexe verkleidet, hatte keine Chance: Vor etwa 200 Zuschauern stießen junge Tänzerinnen der Willicher Prinzengarde mit ihrem Rammbock das Portal auf und die Narren hatten das Schloss in Besitz genommen. Der Festausschuss Willicher Karneval 1970 e.V. lädt in diesem Jahr wieder zur Stürmung ein. Für die richtige Karnevalsstimmung sorgt das Bundesschützen-Tambour-
und Fanfarenkorps St. Sebastianus Willich 2010.
Besucher sind herzlich willkommen und können das Spektakel im Schloss-Innenhof am 23. Februar ab 18:11 Uhr beobachten.

Altweiber im Kamps Pitter
Am Altweiberdonnerstag, 23. Februar, feiern ab 15:11 Uhr auch die Heimatund Geschichtsfreunde ein kleines „Altweiberfest“ im „Kamps-Pitter“. Wer mitfeiern möchte, sollte sich bei Helga Mücke unter Telefon 02154 / 9540180 anmelden. Informationen unter http://heimatverein-willich.de

Kostümsitzung in der Josefshalle
Die Kostümsitzung des Karnevalszugverein Aach Blenge 1969 Anrath e.V. findet traditionell immer am Karnevalssamstag um 20:11 Uhr in der Anrath Josefshalle statt. In den vergangenen Jahren war die beliebte Sitzung immer mit 400 Gästen ausverkauft und verwandelte die sonst so beschauliche Josefshalle in einen karnevalistischen Hexenkessel. Namenhafte Künstler aus dem rheinischen Karneval treten hier genauso auf wie lokale Größen und Newcomer. Durch das Programm führt Aach Blenge-Sitzungspräsident Ralf Faßbender.

Zugweg Karnevalszug AnrathKG SCHLOSSGEISTER ERLEBEN
Neersen feiert: Kinder-Karnevalsparty, große Narrensitzung und Rosenmontagszug

An Aktivitäten im Karneval hat es in Neersen schon immer einiges gegeben. In den fünfziger Jahren war es die Karnevalsgesellschaft „Et Blommejätschke“, die in Neersen große Narrensitzungen und Altweiberbälle abhielt. Damals kürten die Jecken auch jedes Jahr einen eigenen Prinzen. Das Programm der Veranstaltungen wurde fast ausschließlich mit eigenen Kräften gestaltet. Später ließ das Interesse am aktiven Mitwirken im Karneval nach – und nach tollen Jahren kam eine Karnevalsflaute. Nach einigen Jahren ohne große Veranstaltungen bemühten sich die verbliebenen Aktiven vom „Blommejätschke“ mit der zwischenzeitlich ins Leben gerufenen „Vereins-Union-Neersen“ (VUN), den Karneval wieder aufblühen zu lassen. Es entstand der „Festausschuss Neersener Karneval“, der diese Aufgaben mit Engagement und deutlich sichtbaren Erfolg wahrnahm. Tolle Sitzungen in den Sälen „Auf dem Wall“ und „Biedemanns“ gingen „über die Bühne“. Letztmalig wurde der Karneval in Neersen unter der Verantwortung der VUN mit ihrem „Festausschuss Neersener Karneval“ im Jahr 1977 organisiert. Am 23. Mai 1977 wurde dann in der Gaststätte Westermann „Auf dem Wall“ die neue Karnevalsgesellschaft Schloßgeister Neersen e. V. 1977 gegründet. Bereits in der Gründungsversammlung traten spontan weit über 20 Anwesende dem neuen Verein bei. Nach knapp anderthalb Jahren – im Oktober 1978 – zählten die Schloßgeister Neersen schon 127 Mitglieder. Mittlerweile gehört die KG mit einem Mitgliederbestand von ca. 180 zu den größten närrischen Vereinigungen am linken Niederrhein. Heutiger 1. Vorsitzender ist Detlef Nicola. 2. Vorsitzender und Sitzungs-Präsident ist Jürgen Leipertz.

Die KG Schloßgeister veranstaltet am Samstag, 18. Februar, eine „Kinder-Karnevalsparty“ ab 15:30 Uhr und am Karnevalssamstag, 25. Februar, ab 18:11 Uhr die „Große Narrensitzung“. Beides findet im Neersener Wahlefeldsaal statt.

Am Rosenmontag endet dann der Straßenkarneval in der Stadt Willich mit dem „Rosenmontagszug in Neersen“. Der närrische Lindwurm startet um 14:11 Uhr auf dem Minorittenplatz, dann geht es über die Hauptstraße …. Im Anschluß des Zuges ist die Abschlussparty im Neersener Wahlefeldsaal.

Informationen unter http://www.kg-schlossgeister.de