Karneval steht vor der Tür – Polizei versteht Spaß, aber auch Spaß hat seine Grenzen!

Polizei Karneval Hinweis

Die Kreispolizeibehörde Viersen macht ihre Einsatztaktik für die tollen Tage deutlich und appelliert an die Narren, die aufgestellten Regeln zu respektieren. Wir sind keine Spielverderber, aber wir erwarten Respekt.

Die Polizei im Kreis Viersen stellt sicher, dass die Bürgerinnen und Bürger sicher feiern können: „Wir passen auf, sind präsent und ansprechbar!“

Gegen Narren, die die Anonymität in der Masse oder das polizeiliche Entgegenkommen ausnutzen, um anderen zu schaden, Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten zu begehen, wird mit allen rechtlich zulässigen und taktisch möglichen Mitteln konsequent vorgegangen: „Wer mit Flaschen wirft , feiert nicht mehr mit!“

Erkannte Störergruppen werden aufgehalten und zurückgewiesen: „Wer Krawall will, gehört nicht dazu! Randalierer sollten zu Hause bleiben, wir tun alles, um sie zu identifizieren und frühzeitig wegzuschicken.“ Null Toleranz gilt ebenso bei Alkohol und Drogenfahrten: „Wer fährt, trinkt nicht. Wer trinkt, fährt nicht!“

Wir werden unser Mögliches tun, damit alle sicher Karneval feiern können! Die guten Erfahrungen des letzten Jahres werden wir auch in diesem Jahr in unsere Taktik einbeziehen: Wir schreiten frühzeitig und konsequent gegen Störer ein. Es gibt keine zweite freundliche Aufforderung, polizeiliche Anweisungen zu befolgen.

Die Polizei ist für die jecken Tage gerüstet und wünscht allen Narren fröhliches, friedliches und sicheres Feiern! Damit das alle können, bitten wir Sie in der derzeitigen Sicherheitslage darum, Ihre Verkleidungen und Handlungen im närrischen Treiben so zu wählen, dass weder die Feiernden noch die Sicherheitskräfte irgendetwas missverstehen können- vielen Dank!