Foto: Kinderschutzbund Willich

Der Kinderschutzbund Ortsverband Willich e.V. vertreten durch den Vorsitzenden Mario Sagner und seinen Stellvertreter Dieter Lambertz hat sich Ende vergangener Woche mit Vertretern der Sparkasse Krefeld – Herrn Harald Schulze und Herrn Marco Jütten – in den neuen Geschäftsräumen des Kinderschutzbundes getroffenen. Der Coronakrise geschuldet war es bis jetzt nicht möglich einen „Tag der offenen Tür“ für Sponsoren und Mitglieder durchzuführen.

Unter den notwendigen Hygienevorschriften konnten die neuen Räumlichkeiten an der Neersener Straße 41 in Anrath in Augenschein genommen werden. In der Vergangenheit hat die Sparkasse Krefeld immer wieder als großzügiger Spender dem Kinderschutzbund zur Seite gestanden. Mit einer zweckgebundenen Spende aus dem Ertrag des PS-Sparens über 12.000 Euro im Jahre 2018 konnten für die Kinderbetreuung Möbel angeschafft werden.

Die beiden Vertreter der Sparkasse versprachen dem Vorsitzenden Mario Sagner sowie dem stellvertretenden Vorsitzenden Dieter Lambertz auch zukünftig dem Kinderschutzbund Willich verbunden zu bleiben und mit Spenden weiter unterstützen zu wollen.