Die beiden Vorstandsmitglieder, Hannelore Lönnendung und Barbara Jäschke, des Willicher Kinderschutzbundes planen seit einigen Wochen eine Osteraktion für die Senioren in den Altenheimen der Stadt Willich. Die Idee, dass die Kinder in den Offenen Ganztagesschulen, Kindergärten oder auch junge Menschen freiwillig etwas für die ältere Generation basteln, soll den Zusammenhalt und die Sensibilität für Jung und Alt in dieser Stadt stärken. Gerade jetzt in der Corona-Pandemie treffen sich die Generationen noch seltener. Darunter leiden nicht nur die Senioren, sondern auch die Kinder.

Damit zu Ostern etwas Freude in die Altenheime kommt, wurde diese Aktion mit viel Herzblut von allen Beteiligten unterstützt. Die Bastelbereitschaft der Kinder war überwältigend und es sind viele bunte Geschenke daraus entstanden.

Es ist dem Kinderschutzbund Willich e.V. eine besondere Freude nicht nur die Alten- und Pflegeheime in Anrath, Schiefbahn und Willich zu beglücken, sondern auch die Lebenshilfe im Haus Wekeln und Haus Anrode. Der Kinderschutzbund Willich bedankt sich herzlich für die Unterstützung bei den Betreuerinnen und Betreuern in den Schulen, Kindergärten sowie den weiteren Unterstützern – aber vor allem bei den Kindern.