Foto: Kinderschutzbund Willich

Der Kinderschutzbund Willich e.V. freut sich die Öffnung der Wühlmaus bekanntgeben zu dürfen. Erst musste die Wühlmaus seit Juni 2019 wegen Verzögerung des Umzugs nach Anrath geschlossen bleiben. Nachdem der Umzug, der wegen zu klein gewordenen Räumlichkeiten in Schiefbahn notwendig wurde, geschafft war, kam die Corona-Pandemie dazwischen.

Und jetzt mussten erst alle wichtigen Hygienemaßnahmen getroffen werden, so dass die erste Annahme von Kindersachen am kommenden Mittwoch (13. Mai) zwischen 9.00 und 12.30 Uhr möglich ist. Es wird gebeten zu klingeln. Maske tragen ist Pflicht. Besuchern wird eine kostenlose Einmalmaske zur Verfügung gestellt, wenn diese zu Hause vergessen wurde. Die Besucherin/ der Besucher trägt sich in eine Liste mit Namen, Adresse, Uhrzeit und Telefonnummer ein. Der Eintritt ist nur einzeln erlaubt.

Die offizielle Öffnung der Wühlmaus wird dann am 20. Mai sein. Die Öffnungszeiten sind dann immer mittwochs von 9.00 bis 12.30 Uhr. Sachspenden können in dieser Zeit auch abgegeben werden. In Ausnahmefällen können Sachspenden nach telefonischer Vereinbarung gebracht werden. Wir bitten aber, keine Sachspenden vor die Türe zu stellen Bitte bringen Sie Verständnis für die hygienischen Maßnahmen und eventuellen Wartezeiten auf. Sie finden ein gutes und übersichtlich sortiertes Angebot von Kleidung, Spielsachen, Büchern und Spielen zum „kleinen Preis“ in der Wühlmaus vor.

Burgel Kreutzer und Simone Lenzen von der Wühlmaus des KSB Ortverband Willich freuen sich die Besucher in den neuen Räumlichkeiten des Kinderschutzbundes Willich e.V. Neersener Straße 41 in Anrath zu begrüßen.