Home Politik Kita Neubau: Grüne für sichere Querungshilfen statt zusätzlicher Parkplätze

Kita Neubau: Grüne für sichere Querungshilfen statt zusätzlicher Parkplätze

von Willich erleben

Sicherheit steht ganz vorne, wenn Kinder an Kindergärten von ihren Eltern gebracht oder abgeholt werden. Darin sind sich Träger und Planer einig. Auch alle Fraktionen haben das in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 03. März 2022 bekräftigt. Die Planung eines Bauprojektes, wie der Neubau der Kindertageseinrichtung Bullerbü an der Schiefbahner Straße, nimmt viel Zeit in Anspruch und wird mit Stellungnahmen und Gutachten wiederholt den beteiligten Ausschüssen vorgelegt.

Christian Winterbach, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN wundert sich daher, dass die CDU nun die Parkplatzsituation bemängelt. Sie hatte zuvor im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens schon zugestimmt. Missachtet wird nun sogar die Empfehlung einer Stellungnahme vom 15. Februar 2021. Diese Stellungnahme verweist darauf, dass durch Eltern-Parkplätze vor der Kita „PKW-Wendemanöver und Parksuchverkehr“ die Folge wären, wodurch die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern an den Zuwegungen zur Kita zusätzlich gefährdet würde. Schon 2021 hieß es, im Besonderen „eine sichere Querungsmöglichkeit über die Schiefbahner Straße für Fußgänger und Radfahrer (inkl. Radanhänger) zu prüfen“. Eine Querungshilfe zur Inbetriebnahme der KiTa sieht die Stadt laut Darstellung vom 08. Februar 2022 auch vor.

Dr. Sabrina Keil, Obfrau der Grünen im Jugendhilfeausschuss begrüßt die jetzige Prüfung weiterer Maßnahmen, wie z.B. eines Fußgängerüberweges. Wichtig ist in ihren Augen die größtmögliche Sicherheit für den Weg vom gegenüberliegenden Parkplatz des Sport- und Freizeitzentrums zur Einrichtung zu bieten und das natürlich bereits ab Inbetriebnahme. Immerhin finden hier täglich 100 Kinder einen Kita-Platz.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X