Foto: red.

Am gestrigen Montag (08.03.), um 15.18 Uhr, wurde der Löschzug Willich, sowie ein Rettungswagen zur Maschinenhausstraße im Stahlwerk Becker gerufen. In der dortigen Kleingartenanlage brannte es in einer Gartenlaube.

Bei Eintreffen der Feuerwehr quoll bereits dichter Rauch aus der Laube. Sofort ging ein Feuerwehrtrupp mit Atemschutz und einem C-Hohlstrahlrohr zur Brandbekämpfung in die Gartenlaube vor. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde die Innenvertäfelung an Wand und Decke entfernt, um die dahinter befindlichen Glutnester ablöschen zu können. Anschließend wurde die Laube mit einem Hochdrucklüfter intensiv gelüftet.

Insgesamt mussten 4 Feuerwehrtrupps mit Atemschutz eingesetzt werden. Der Einsatz war für die 30 ehrenamtlichen Kräfte um 18.15 Uhr beendet.