Königshaus Niederheide spendet 1.480 Euro an „Wir können Helden sein“ und „Star e.V.“

Pressebild-mit-Andrea-Voss
erste Reihe von links: König Roland Köntges,"Heldin" Andrea Voss, Königin Mechthild Köntges, hintere Reihe von links: Königsoffizier Hans-Jürgen Brocker, 1. Minister Stefan Kröppel, 2.Minister Hubertus Wuttke, Ministerin Andrea Wuttke Foto: privat
Das Königshaus Niederheide 2018 um König Roland und Mechthild Köntges beweist ein großes Herz für: „Wir können Helden sein“ und „Star e.V.“
Sie verzichteten im Rahmen ihres Schützenfestes auf Geschenke und baten stattdessen um freiwillige Spenden an einen der beiden gemeinnützigen Vereine. Die Spenden wurden jetzt an die einzelnen Organisationen übergeben – sie beliefen sich auf jeweils 590 € bzw. 890 €.

„Für uns sind 890 € eine gewaltige Summe“, freute sich Andrea Voss aus Willich, die Gründerin von „Wir können Helden sein“. Der Verein unterstützt Menschen während und nach einer Krebserkrankung. „Unser Verein hat in den ersten zwei Jahren schon mehr als 200 jungen Erwachsenen mit und nach Krebs zumindest für einen Tag/ Wochenende Glücksmomente verschaffen können. Die gemeinsamen Ausflüge sind enorm wichtig für die Krankheitsbewältigung. Wir stützen uns gegenseitig und der Austausch untereinander hilft besser zu verstehen, was gerade im Leben eines Krebspatienten passiert“, schildert sie.

Um noch mehr unternehmen zu können, wünschen sich die „Helden“ schon seit einiger Zeit einen „Heldenbulli“: „Das Geld werden wir in diesen Bulli investieren“, so Andrea Voss. Den obligatorischen Spendenscheck für den Ausbau des Bulli „Hope“ übergab das Königshaus sehr gerne persönlich an Andrea Voss. 

Hintergrund der Spende ist eine persönliche Geschichte: Vor zehn Jahren erkrankte die Königin Mechthild Köntges am gleichen Lymphknotenkrebs wir Andrea Voss und fand deren Aktion so toll, dass die Idee zur Spende an diesen Verein entstand.  

Die Erkrankung des Schwiegervaters floss mit in die Entscheidung ein, noch ein zweites Projekt zu fördern, dass diesem am Herzen liegt: Der Verein „Star e.V.“ dient der Unterstützung konkreter Projekte der Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf (DKMS). Die DKMS betreibt u.a. Öffentlichkeitsarbeit zur Verbreitung von Informationen über Stammzellspende und Stammzelltransplantation sowie der Unterstützung Betroffener. Mit der Spende des Niederheider Königshauses über 590 € konnten 15 Feintypisierungen bezahlt werden. Bernd-Dieter Röhrscheid, sprach dem Königshaus im Rahmen ihrer Spendenaktion seinen herzlichen Dank dafür aus.  

Es wurde im Nachhinein bekannt, dass ebenfalls für „Schützen Helfen“ und die Vereinsjugend der Bruderschaft gespendet wurde. Das gesamte Königshaus freute sich sehr über die großzügige Spendenbereitschaft und möchte sich dafür nochmal ganz herzlich bedanken.