Am vergangenen Freitag hatten sich Polizeikräfte auf der Krefelder Straße in Willich postiert und kontrollierten dort die Geschwindigkeit. Dabei fiel ihnen ein Pkw auf, der mit einem defekten Licht unterwegs war.

Die Einsatzkräfte hielten den Pkw an, um den Fahrer, der vorbildlich mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs war, auf das defekte Licht hinzuweisen. Allerdings kam bei der Kontrolle heraus, dass der 38-jährige Willicher gar keinen Führerschein besaß.

Dieser war ihm bereits im Jahr 2011 entzogen worden. Die Einsatzkräfte untersagten dem Mann die Weiterfahrt und fertigten die fällige Anzeige.