Kürbissuppe nach „Willich erleben“ Art – genau das richtige für den Herbst

Kürbissuppe

Der Blick aus dem Fenster und auf das Thermometer verrät, der Sommer 2015 ist Geschichte! Da kommt die Kürbiszeit gerade recht. Einfach zu einer warmen, leckeren Suppe verarbeiten. Viele Willicher Bauern bieten ihre Kürbis direkt ab Hof an. Falls euch das Rezept noch fehlt:

750 g Kürbisfleisch (z.B. Early Butternut)
2 Möhren
1 Kartoffeln
1 Zwiebel
2 EL Öl
50 g Suppengemüse, TK
1 Liter Gemüsebrühe
200 g Schlagsahne
Salz/Pfeffer
Saft von 1/2 Zitrone
1 Prise Muskat
ca. 30 g geschälte Kürbiskerne
6 TL Kürbiskernöl

Die Kürbisse schälen (großes SCHARFES Messer) und grob würfeln. Dann auch noch die Möhren, Kartoffel und Zwiebel würfeln. Das Gemüse in Öl leicht anrösten, Suppengrün zugeben, andünsten, mit der Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze 20 Min bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis die Kürbiswürfel weich sind. Gemüse fein pürieren, Sahne zugeben und noch mal aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Muskat abschmecken – so das es euch schmeckt.

Schmeckt? Dann die Suppe in die Teller verteilen mit je 1 TL Kürbiskernöl dekorativ beträufeln und mit den angerösteten Kürbiskernen bestreuen.