Foto: privat

Noch vor dem nahenden Winter konnten zwei weitere Stromkästen durch den Willicher Kulturverein KuKt im Auftrag der Stadtwerke Willich künstlerisch gestaltet werden. Auf Anregung von Anwohnern entschied man sich für zwei Stromkästen in Neersen, deren tristes Grau nach ein wenig Farbe verlangte.

Unter zahlreichen kreativen Vorschlägen  fiel die Motivwahl auf einen bei Sonnenuntergang am See sitzenden Angler. Dieses Motiv wurde dann in zahlreichen Arbeitsschritten in aufwendiger Detailarbeit von mehreren Vereinsmitgliedern des KuKt in die Tat umgesetzt.

Die notwendige Grundreinigung übernahmen Julia Binder und Carsten Lutz, damit die Farbe dauerhaft am Objekt bleibt. Danach erfolgte ein Grundieranstrich durch Brigitte Beck und Ruxandra Christ. Nach dem Trocknen konnten Chrissy Abria, Ruxandra Christ und Melanie Messerle das eigentliche Motiv malen. Während des Malens des Sonnenunterganges kam zufällig der Willicher Bürgermeister Christian Pakusch vorbei und zeigte sich sehr erfreut über diese Maßnahme zur Stadtverschönerung.

Um das erreichte Werk vor der Witterung zu schützen, erfolgte später noch eine Lackierung mit Klarlack durch Ruxandra Christ und nach reichlichem Trocknen eine weitere Schutzlackierung durch Carsten Lutz gegen sonstige äußere Einwirkungen. Anwohner und Passanten äußerten Beifall zur Gestaltung der Stromkästen.