Kulturprogramm: A tribute to Pink Floyd

Kulturprogramm_a-tribute-to-Pink-Floyd

„Wir erweitern unser Kulturprogramm um den Bereich Pop-Musik“ Bernd Hitschler, der Leiter des Geschäftsbereich Schule, Sport, Kultur, ist gespannt auf den 6. April: Dann treten in der Jakob Frantzen-Halle MEDDLE auf – eine Coverband, die sich der Musik der legendären Formation „Pink Floyd“ verschrieben hat.

MEDDLE – das sind Michael Stockschläger, Sascha Wefers, Bodo Munkewitz, Sascha Hommen und Olaf Hansen – fünf Vollblut-Musiker aus dem Kreis Viersen. Mit großem Enthusiasmus, viel Liebe zum Detail und Respekt vor dem Werk ihrer Vorbilder lassen sie die magischen Momente vergangener Pink Floyd-Konzerte wieder aufleben und begeben sich gemeinsam mit dem Publikum auf eine Reise durch den faszinierenden Klangkosmos der Herren Gilmour, Waters, Wright und Mason.

Die Musiker sind mit der Musik von Pink Floyd aufgewachsen und haben unvergessliche Konzerte von Pink Floyd live erlebt. Bei der Interpretation des Werks von Pink Floyd orientieren sich MEDDLE nicht nur an den bekannten Studio-Aufnahmen. MEDDLE hat Zugang zu Audio-Aufnahmen aller Pink Floyd Tourneen seit Anfang der 70er Jahre. So kann die Band nachvollziehen, wie Pink Floyd selber die Songs im Laufe der Zeit interpretiert, weiterentwickelt und verändert haben.

Bei ihrem Auftritt in der Jakob-Frantzen-Halle in Willich steht das Live-Album „PULSE“ im Mittelpunkt Es wurde 1995 ein Jahr nach der letzten offiziellen Pink Floyd-Tour veröffentlicht. Die Zuhörer erwartet im ersten Konzert-Teil ein Best Of der größten Hits. Der zweite Teil umfasst die komplette Performance des Meisterwerks „Dark Side Of The Moon“.

Unterstützt wird die fünfköpfige Stammformation durch den Krefelder Saxophonisten Oliver Hirschegger, die Sängerinnen Jill Kempken und Tanja Magolei-Schüpper sowie den Sänger Michael Brülls.