Das Kulturteam der Stadt Willich bietet ein Werk des Malers Bernd Lieven als Sonder­Edition mit einer Auflage von 300 Stück an. Der Hintergrund: Bernd Lieven ein Studium der Freien Kunst an der FH Köln absolviert und war Meisterschüler von Prof. Karl Marx. Er hat zahlreiche Ausstellungen im In­ und Ausland gezeigt und lebt und ar­beitet jetzt in Düsseldorf.

In diesem Jahr hat er im Rahmen des Ausstellungsprogramms in der Galerie Schloss Neersen in der Ausstellungsreihe „Blickwinkel“ im Frühjahr die Ausstellung „Pflanzen Kulissen“ gezeigt. In dieser Reihe stellen Maler aus, die Perspektive nicht nur als konstruktives Mittel einsetzen, sondern ihr auch in dem Sinne, dass der Blick­winkel maßgeblich das Bild von der Welt bestimmt, symbolische Kraft bescheinigen. Bei Lieven ist es die strenge Zentralperspektive, durch die er seine vegetabilen Protagonisten als vergängliche und wechselhafte Erscheinungen in der Zeit entlarvt.

Bernd Lieven fotografiert Gärten sowie von der Zeit gezeichnete und von der Natur zurückeroberte Industrieanlagen. Auf einer mit Foto­emulsion beschichteten Leinwand entwickelt er seine Sujets, die durch Übermalung mit einer subjektiven farblichen Nuancierung eine neue Wirklichkeit erzeugen.

Er ist in Willich kein Unbekannter: Im Gründerzentrum im Stahlwerk Becker hängt sein großfor­matiges Leinwand­ Bild des histori­schen Wasserwerks im Stahlwerk. Die­ses Bild wurde zum Stadtjubiläum in einer Sonderedition produziert, die das Kulturteam jetzt anbietet. Interessierte können so ein Stück Willich in Form eines künstlerischen Unikats mit nach Hause nehmen.

Details:
DIN A4 (20,5 x 29,5 cm) Mischtechnik, Aquarell/Fotografie auf Japan­ faser, Auflage, im Holzrahmen (32 x 42 cm), Auflage 20 Stück, je 300 € Weitere Motive des Künstlers Lieven (Schloss Neersen oder Was­ serturm) gibt es auf Anfrage: Jutta Saum, Kulturteam Stadt Willich, 02154.949.628 oder jutta.saum@stadt­-willich.de

Infos auf: www.stadt-willich.de/de/kulturundbildung/jubilaeumsausgaben/