Home Politik Landtagskandidat Görtz (CDU): Belange des Umweltschutzes müssen Kiesabbau begrenzen

Landtagskandidat Görtz (CDU): Belange des Umweltschutzes müssen Kiesabbau begrenzen

von Willich erleben

CDU-Landtagskandidat Guido Görtz hat das Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster begrüßt, wonach der Sand- und Kiesabbau im Kreis Viersen zeitlich begrenzt bleiben muss. „Die Gewinnung von Rohstoffen ist für die heimische Wirtschaft wichtig. Die Belange des Umwelt- und Naturschutzes in unserer Region dürfen dabei aber nicht unter die Räder kommen“, erklärt Görtz, der am 15. Mai in Schwalmtal, Viersen und Willich für den Landtag kandidiert.

Das OVG hatte einer Klage u.a. des Kreises Viersen stattgegeben, die sich gegen die Anhebung der Versorgungszeiträume für den Abbau bodennaher Bodenschätze von 20 auf 25 Jahre gerichtet hatte. Görtz: „Die Ausdehnung der Versorgungszeiträume würde im Kreis Viersen zu einem erhöhten Flächenverbrauch führen. Wir müssen aber den Flächenverbrauch verringern, um unsere Heimat an die Folgen des Klimawandels anzupassen. Das OVG hat klargestellt, dass die Belange des Umweltschutzes sowie der Land- und Forstwirtschaft bei der Rohstoffgewinnung berücksichtigt werden müssen. Das halte ich für richtig und wichtig.“

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X