Foto: Feuerwehr Stadt Willich

Am Mittwochmorgen (12.08.), gegen 08.23 Uhr, wurden der Löschzug Schiefbahn, der Rettungsdienst inklusive Notarzt sowie der Leitungsdienst zu einem Kellerbrand in einem Einfamilienreihenhaus auf der Langenhofstraße in Schiefbahn alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war eine stärkere Rauchentwicklung aus dem Kellergeschoss erkennbar.

Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Brandbekämpfung in den Keller vor, ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte parallel das Wohnhaus.

Der Hausbewohner hatte sich bei Eintreffen der Feuerwehr bereits selbständig aus dem Haus nach draußen begeben und wurde durch den Rettungsdienst vor Ort untersucht.

Nach erfolgter Brandbekämpfung wurde mit Hilfe zweier Hochleistungslüfter der Brandrauch aus dem Kellergeschoss und dem Wohngebäude entfernt. Weiterhin wurde der betroffene Kellerbereich mit einer Wärmebildkamera auf eventuell vorhandene Glutnester kontrolliert.

Bei dem Brand wurde keiner verletzt. Zur Brandursache und Schadenshöhe können keine
Angaben gemacht werden. Der Einsatz war für die Einsatzkräfte des Löschzuges Schiefbahn gegen 10.00 Uhr beendet.