Aus Port-au-Prince (Haiti) erreichte die Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn eine Anfrage nach funktionstüchtigen elektrischen Nähmaschinen. 2016 zerstörte der Hurrikan Matthew in dieser Region mehr als 80% der Häuser, 2.000 Menschen wurden getötet, Straßen wurden überflutet und Felder zerstört.

Der Index der menschlichen Entwicklung (Human Development Index) 2019 der Vereinten Nationen führt Haiti auf Platz 169 von 189 – mehr als die Hälfte der zehn Millionen Einwohner muss mit weniger als einem Euro pro Tag auskommen.

Um eine neue Lebensgrundlage und Perspektive zu schaffen, möchten sich Frauen in der Region nun als Näherinnen selbstständig machen und bitten deshalb um Nähmaschinen.

In Zusammenarbeit mit dem Missionsprokurator der Hünfelder Oblaten Patres, Pater Aloys Terliesner, möchte die Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn dieser Bitte nachkommen und ein Hilfslieferung mit Nähmaschinen und –utensilien nach Haiti senden.

Wer eine funktionstüchtige Nähmaschine zur Verfügung stellen kann oder sich mit einer Spende an den Transportkosten beteiligen möchte, kann gerne mit Anja Tams (02154/951888 info@leprahilfe-schiefbahn.de) Kontakt aufnehmen.